startseite
humatics news
eine animation
pressemitteilungen
bibliothek
vortraegedokumentebuch: geld und wissenbuch: humanpotenzial
fragen/antworten
zur person
kontakte
impressum

 
 
Erweiterte Suche  


































 Besucher: 572493



Vorträge:

2006

Download [V2.06] Controlling im Human Resource Management[V2.06] Controlling im Human Resource Management - 920.56 KB
 Vortrag zur HRnetworx-Veranstaltung, Frankfurt, 8.2.06 bei der Unilog Integrata Training AG, Thematikschwerpunkt ist die Nutzung der Methoden der Humatics für das Contolling im Human Resource Management.

Download [V1.06] Quantifiziervbares Wissen erschließt immaterielles Vermögen[V1.06] Quantifiziervbares Wissen erschließt immaterielles Vermögen - 920.56 KB
 Vortrag, HRnetworx, Hamburg, 26. 01. 06. Es wird eine praxsirelevante Einführung in die Humatics gegeben.
Download Folien Vortrag [V1.06]Folien Vortrag [V1.06] - 523 KB
 Power Point Folien zum Vortrag [V1.06]

2005

Download [V4.05] Bilanzielle Behandlung der [V4.05] Bilanzielle Behandlung der "Intangible Assets" auf der Grundlage operabler Wissenseigenschaften - 1.01 MB
 Febr. 05; Umfangreicher Überischtsartikel auf der Grundlage eines Kreft-Vortrages Uni Innsbruck, 23./24. Febr. 05, Management Center. Inhalt: Erstellung von Wissensfunktionen, Humanpotenzial, Kompetenzgüte, Rationalisierungspotenzial, Perspektivenwechsel und GuV, Wissensmatrix, Bildung und Marktanforderung, Balanced Score Card und operable Wissenseigenschaften, Wissensfunktionen 2. Ordnung, Umsatzrendite und Innovation, Wissen und Information, Problematik der Bilanzierbarkeit von Wissen.
Download PowerPoint-Vortragsfolien zu [V4.05] PowerPoint-Vortragsfolien zu [V4.05] - 436.5 KB
 Febr. 05; Komplette Vortragsfolien zu Vortragsskript wie vor Veranstaltung an Teilnehmer verteilt zur freien Verwendung unter Nennung des Copyright.

Download [V3.05] Zum mathematisch-naturwissenschaftlichen Hintergrund: [V3.05] Zum mathematisch-naturwissenschaftlichen Hintergrund: - 400.75 KB
 Febr. 05; Die Humatics geht humanwissenschaftliche – insbesondere ökonomische - Fragestellungen mit mathematischen Methoden an, daher auch ihr Name als Verbindung von Wortteilen aus Humanismus und Mathematik. Damit unterscheidet sie sich fundamental von heuristischen Methoden. Hier wird dargelegt, warum nur Formeln mit alinearen Termen Wissenseigenschaften quantitativ erfassen können. Es wird kurz das Konzept des Funktionenraumes erläutert und daraus folgend das der Wissensfunktion. Durch Anwendung von Operatoren im Funktionenraum lassen sich Formeln ableiten, die letztlich bestimmte Eigenschaften von Wissen beschreiben. In diesem Sinne nutzt die Humatics Konzepte, die auch in den exakten Naturwissenschaften erfolgreich sind. Die Vewendung mathematischer Methoden ist somit der vielversprechende Ansatz, um der Komplexität von Wissen beizukommen.
Download PowerPoint-Folien zu [V3.05]PowerPoint-Folien zu [V3.05] - 188.5 KB
 Zur freien Nutzung bei Hinweis auf Copyright.

Download [V2.05] Humatics, Quantifizierbare Wissenseigenschaften[V2.05] Humatics, Quantifizierbare Wissenseigenschaften - 1.14 MB
 Febr. 05; Umfangreicher Übersichtsartikel zu Vortrag vor Verein für Wissensmanagement in Berlin (35 Seiten). Stichworte: Wissen in Organisationen, Vorteile von Wissensfunktionen, wie sich Wissensfunktionen in der betrieblichen Praxis verwenden lassen, Humanpotenzial, Kompetenzgüte, Rationalisierungspotenzial, ökonomische Temperatur (ökonomische Wirkung), Umsatzwachstum gleich Stabilität mal Effektivität, Perspektivenwechsel in der der GuV und Wissensmatrix, Bildungsinhalte und Marktanforderungen, was der Bilanzierbarkeit von Wissen entgegen steht, zu praktischen Beispielen aus Betrieben, Anmerkungen zur Balanced Score, Wissensfunktionen 2. Ordnung, Wissen und Information , Umsatzrendite und Innovation, volkswirtschaftliche Aspekte von Wissen, zur Einführung von Studiengebühren, Hinweise Literatur.
Download PowerPoint Vortragsfolien zu [2.05]PowerPoint Vortragsfolien zu [2.05] - 591.5 KB
 Zur freien Verwendung unter Hinweis auf Copyright.

Download [V1.05] Operables Personal- und Projektmanagement [V1.05] Operables Personal- und Projektmanagement - 1003.82 KB
 Jan. 05; Vortragskript, geht auf Belange der Sparkassen ein. Die Humatics ordnet jedem Menschen in einer Organisation seine individuelle Wissensfunktion zu (so auch in einer Sparkasse oder Bank). Mit Hilfe von Programmen lassen sich aus Wissensfunktionen vielfältige Eigenschaften von Wissen ableiten. Diese werden operable Wissenseigenschaften genannt. Wie es zwischen dem realen Wissen der Menschen Zusammenhänge, Ergänzungen gibt, so auch zwischen Wissensfunktionen. Letztlich lassen sich derart Wissensstrukturen in Firmen/Organisationen (Banken, Sparkassen) abbilden und in Modellen erfassen. Damit ergibt sich erstmals die Möglichkeit, Wissensdaten in Bankorganisationen mit einer gleichen, objektiven Strenge nach einem standardisierten Vorgehen zu erfassen, wie es für Daten des Bilanzierungswesens der Fall ist. Es werden die Chancen skizziert, die sich für die betriebliche Praxis, bspw. im Bereich des Personal- und Bildungscontrolling, aber auch für die Bewertung von Unternehmen mit Focus auf “intellek-tuelle Vermögenswerte" ergeben. Auch für Basel II lassen sich nutzbare Quantitäten angegeben.
Download PowerPoint-Folien zu [V1.05]PowerPoint-Folien zu [V1.05] - 724 KB
 Zur freien Verwendung unter Hinweis auf Copyright.


2004

Download [V7.04] 29./30.10.2004, Potsdam, Akademie ostdeutsche Sparkassen, 4. Humatics Task-Force-Sitzung[V7.04] 29./30.10.2004, Potsdam, Akademie ostdeutsche Sparkassen, 4. Humatics Task-Force-Sitzung - 363.37 KB
 "Wissensperspektiven in der GuV"
Download [V6.04] 29./30.10.2004, Potsdam, Academy East-German Banking Organisation, 4. Humatics Task-Force-Session[V6.04] 29./30.10.2004, Potsdam, Academy East-German Banking Organisation, 4. Humatics Task-Force-Session - 356.49 KB
 "Knowledge perspectives in the profit and loss account"
Download [V5.04] 05.10.2004, München, [V5.04] 05.10.2004, München, "Human Capital Club" - 864.49 KB
 "Humatics - Ein naturwissenschaftlicher Ansatz zur Quantifizierung von Wissen, Auswirkungen in der betrieblichen Praxis"
Download [V4.04] 23.09.2004, Köln, Fachkongress Bildungs-Controlling[V4.04] 23.09.2004, Köln, Fachkongress Bildungs-Controlling - 747.74 KB
 "Resultatorientierte Führung und die monetäre Bewertung von Wissen - Ein Überblick über die Methoden der Humatics"
Download [V3.04] 11.03.2004, Regensburg, Annual Meeting German Physical Society[V3.04] 11.03.2004, Regensburg, Annual Meeting German Physical Society - 546.54 KB
 "Knowledge Agents Represented by Knowledge Functions"
Download [V2.04] 30.01.2004. Jena, Ernst-Haeckel-Haus, Task-Force-Humatics[V2.04] 30.01.2004. Jena, Ernst-Haeckel-Haus, Task-Force-Humatics - 1.21 MB
 "Kritische Analyse zur Wissensbewertung und -bilanzierung um 2004"
Download [V1.04] 30.01.2004, Jena, Ernst-Haeckel-Haus, Task-Force-Humatics[V1.04] 30.01.2004, Jena, Ernst-Haeckel-Haus, Task-Force-Humatics - 68.7 KB
 Kurzfassung: Kritische Analyse zur Wissensbewertung und -bilanzierung um 2004

2003

Download [V2.03] 02.12.2003, Bad Honnef, Arbeitstagung Deutsche Physikalische Gesellschaft[V2.03] 02.12.2003, Bad Honnef, Arbeitstagung Deutsche Physikalische Gesellschaft - 668.83 KB
 Humatics; Wissen als quantifizierbare wirtschaftliche Größe, Zusammenhänge zwischen Wissen, Information, Geld, Energie, Innovation
Download [V1.03] 05.02.2003, Wiesbaden, CSC-Ploenzke/BITKOM, 3. Solutions-Conference Knowledge[V1.03] 05.02.2003, Wiesbaden, CSC-Ploenzke/BITKOM, 3. Solutions-Conference Knowledge - 1.03 MB
 "Operables Knowledge Management auf der Basis eines naturwissenschaftlichen Ansatzes; Erste Ergebnisse aus Betrieben"

2002

Download [V1.02] 15.04.2002, Berlin, Marcus Evans: Balanced ScoreCard & Beyond[V1.02] 15.04.2002, Berlin, Marcus Evans: Balanced ScoreCard & Beyond - 312.95 KB
 "Humatics: Zur Operabilität von Wissen, Bestimmung von Effektivität, Stabilität, Kompetenz"

2001

Download [V11.01] 04.12.2001, Bad Honnef, Arbeitstagung Deutsche Physikalische Gesellschaft[V11.01] 04.12.2001, Bad Honnef, Arbeitstagung Deutsche Physikalische Gesellschaft - 273.91 KB
 "Humatics: Eine Messmethode für Wissen - Ökonomische und gesellschaftliche Auswirkungen"
Download [V10.01] 24.11.2001, Neuss, Berufsbildungszentrum, Deutsche Aktionsgemeinschaft Erfindung, Bildung, Innovation. DABEI[V10.01] 24.11.2001, Neuss, Berufsbildungszentrum, Deutsche Aktionsgemeinschaft Erfindung, Bildung, Innovation. DABEI - 274.93 KB
 "Eine gesunde Marktwirtschaft kennt keine Arbeitslosigkeit"
Download [V9.01] 6/7.11.2001, Frankfurt, Geuhs: Wissensmanagement 2001[V9.01] 6/7.11.2001, Frankfurt, Geuhs: Wissensmanagement 2001 - 253.73 KB
 "Das EU-Projekt HUMUS: Ein naturwissenschaftlich fundierter Messwert für Wissen in Firmen"
Download [V8.01] 2/3.11.2001, Dresden BITKOM/KnowTech[V8.01] 2/3.11.2001, Dresden BITKOM/KnowTech - 175.35 KB
 "Das Humanpotenzial. Wie Wissen zu messen ist"
Download [V7.01] 2/3.11.2001, Dresden BITKOM/KnowTech[V7.01] 2/3.11.2001, Dresden BITKOM/KnowTech - 170.55 KB
 English Version: Human potential. How knowledge can be measured.
Download [V6.01] 25.10.2001, Mühlheim a. d. Ruhr, Deutscher Erfinderverband[V6.01] 25.10.2001, Mühlheim a. d. Ruhr, Deutscher Erfinderverband - 146.57 KB
 "Von der Idee zum Patent zum erfolgreichen Produkt ... mit einer neuen, großen Entdeckung"
Download [V5.01] 22.10.2001, Berlin, Institut Produktionsplanung, Prof. Seliger[V5.01] 22.10.2001, Berlin, Institut Produktionsplanung, Prof. Seliger - 295.96 KB
 "Wie Wissen zu messen ist, mit einigen Hinweisen zur Bedeutung in der betrieblichen Analyse"
Download [V4.01] 20/21.10.2001, Potsdam, Beratergruppe EKS[V4.01] 20/21.10.2001, Potsdam, Beratergruppe EKS - 301.1 KB
 "Das Humanpotenzial. Wie Wissen zu messen ist und welche Bedeutung es für die betriebliche Analyse hat"
Download [V3.01] 06.07.2001, Hamburg, Deutsche Aktionsgemeinschaft Bildung, Erfindung, Innovation. DABEI[V3.01] 06.07.2001, Hamburg, Deutsche Aktionsgemeinschaft Bildung, Erfindung, Innovation. DABEI - 230.86 KB
 "Das Humanpotenzial. Grundlagen und gesellschaftliche Folgerungen"
Download [V2.01] 6. September 2001, Helsinki ESCAT-Conference[V2.01] 6. September 2001, Helsinki ESCAT-Conference - 464.18 KB
 How to measure human potential and how to use it on smartcards
Download [V1.01] 16.02.2001, Darmstadt, Fraunhofer Gesellschaft, Smartcard Workshop[V1.01] 16.02.2001, Darmstadt, Fraunhofer Gesellschaft, Smartcard Workshop - 226.66 KB
 "Wie Wissen zu messen ist und auf Smartcards als Humanpotenzial zu speichern ist"


(Zum Betrachten der Acrobat PDF Dateien benötigen Sie den kostenlosen Acrobat Reader. Den Download finden Sie hier.)